Sport-Volleyball

Volleyballer.de - Das Volleyball und Beachvolleyballportal
  1. Die Volleyball Bundesliga (VBL) geht mit einem angepassten Spielplan und einem klar definierten Wertungssystem in die Playoffs der Saison 2020/21. Die Klubs verständigten sich mit Blick auf mögliche corona-bedingte Eingriffe in den normalen Wettbewerbsablauf auf diverse Änderungen in der Austragung der Playoffs bei Frauen und Männern.
  2. Vieles spricht leider nicht dafür, dass die BR Volleys ihre internationale Saison am Donnerstag (04. Mrz um 19.00 Uhr) noch einmal verlängern können. Dennoch wollen und werden die Berliner bei Itas Trentino alles versuchen. Mit einer 1:3-Niederlage im Gepäck reist die Mannschaft von Cheftrainer Cedric Enard zum Rückspiel im Viertelfinale der CEV Champions League nach Südtirol. In der Group Arena von Trento braucht es somit eine faustdicke Überraschung inklusive Erfolg im "Golden Set", um damit in die Runde der besten vier Teams des Kontinents einzuziehen.
  3. Das Team des Volleyball-Bundesligisten SWD powervolleys Düren für die kommende Saison nimmt immer weiter Gestalt an. Kurz vor dem Beginn der Playoffs steht fest: Spielmacher Eric Burggräf hat seinen Vertrag in Düren um zwei Jahre verlängert. "Was mein Spiel angeht habe ich mich sehr verbessert. Den Weg will ich weiter gehen. Und dafür bin ich hier genau richtig", sagte der 21-Jährige.
  4. Das ist ein Hammer! Diagonalangreiferin Krystal Rivers verlängert ihren Vertrag bei Allianz MTV Stuttgart um ein Jahr mit beidseitiger Option auf ein weiteres und wird damit auch in der kommenden Saison für den aktuellen deutschen Meister auf der Platte stehen.
  5. Am vergangen Samstag sicherte sich der VfB Friedrichshafen in Lüneburg Platz eins nach der Normalrunde und kann die letzten beiden Ligaspiele vor den Playoffs vermeintlich ruhig angehen. Gegen den frisch gebackenen Pokalsieger United Volleys Frankfurt will das Team von Cheftrainer Michael Warm allerdings trotzdem mit voller Konzentration ans Werk gehen. "Wir befinden uns in der Vorbereitung auf die Playoffs", erklärt Warm. "Die Punkte wollen wir trotzdem mit an den Bodensee nehmen."